Vandalismus rund um den Schlossweiher in Blankenheim

geschrieben von Wilfried Gierden am 22. Juli 2010
Kategorie: Allgemein, Vorsicht Falle


Eigentlich sollten Ruderboote an den Weiheranlagen dazu genutzt werden, um damit über den Schlossweiher zu paddeln ohne selbst nass zu werden. Unbekannte, wohl weniger gebildete Täter, sahen das anders und vandalierten rund um den Schlossweiher in Blankenheim.

Ruderboote mit Wasser gefüllt & Blumen in den Weiher geworfen

Entgegen dem tatsächlichen Einsatzzweck befüllten der oder die Täter die Ruderboote mit Wasser. Plan war es wohl, diese damit zu versenken, was jedoch misslang. Des Weiteren fehlten den Zerstörungswütigen offenbar erhebliche Kenntnisse in der Pflanzenwelt. Rissen sie doch die Blumen aus den um den Weiher angebrachten Blumenkästen und warfen die Pflanzen ins Wasser. Normalerweise werden Blumen mit Wasser versorgt indem man diese gießt.

Die Pächterin von Minigolfanlage und Kahnbetriebs traute ihren Augen nicht, als sie am Morgen des 18.07.2010 sah, wie Pflanzen und Gegenstände in der Nacht verunstaltet wurden. Die Taten müssen innerhalb des Zeitraums vom 17.07.2010 (ca. 19.00 Uhr) bis 18.07.2010 (ca. 8.00 Uhr) durchgeführt worden sein.

Was veranlasst Menschen dazu, sich derart an Pflanzen und Gegenständen anderer auszulassen. Sie zerstören, was in mühevoller Arbeit zum Wohle aller Bürger und Gäste aufgebaut und gepflegt wird. So werden Erholungs- und Freizeitanlagen, an der sich wohlmöglich die Täter selbst erfreuen, für „strafbare Ausdrucksweisen“ verunstaltet ohne sich über die weit reichenden Konsequenzen persönlicher und gesellschaftlicher Art Gedanken zu machen.

Fehlt es den „Machern“ dieser Anlagen langfristig an Kraft und finanziellen Mitteln, vorsätzlich verursachte Schäden immer wieder zu beheben, führt dies zu einer weniger aussichtsreichen Zukunft. So können weitere geplante Pflege- und Verschönerungs-Maßnahmen nicht ausgeführt werden. Dadurch bedingt kann sich die Attraktivität eines Erholungsangebotes derart mindern, dass Besucherzahlen einbrechen. Die sich daraus resultierenden Lücken und Probleme werden alle, Bürger und Gäste, treffen.

Nicht zulassen, dass Verrückte Ort und Anlagen zerstören

Daher kann es nur heißen, dass diesem Vandalismus ein Ende gesetzt werden muss und jeder darauf achtet, was in seiner Umgebung geschieht. Auffälligkeiten und Hinweise sollen schnellst möglich den jeweils zuständigen Behörden gemeldet werden.

Wer zum oben beschrieben Fall etwas gesehen hat oder über Hinweise verfügt, wird gebeten, sich mit der Verwaltung der Gemeinde Blankenheim in Verbindung zu setzen. Zuständig dafür ist Frau Weingartz-Jüngling (Tel.: 0 24 49 / 87 – 3 12).

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Neueste Artikel & Beiträge im Bürger Blog Blankenheim:




hinterlass einen Kommentar


Get Adobe Flash player