Ehemaliges Bahnhofsgebäude Blankenheim-Wald – Pressemitteilung der Gemeinde

geschrieben von BlankenheimForum am 9. September 2017
Kategorie: Ideen vor Ort, Reise & Abenteuer


Pressemitteilung

Ehemaliges Bahnhofsgebäude in Blankenheim-Wald

15-08-10 Banner Bla Wald -HP- Foto ULB # 48T-A Kopf - 150

Das bekannte Maskottchen, der Froschkönig.

.

Blankenheim, September 2017 – Die Gemeinde Blankenheim setzt seit Jahren alles daran, das Umfeld des Bahnhofs Blankenheim-Wald so zu gestalten, dass der Haltepunkt an der Haupteisenbahnlinie Köln-Trier von Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde und Nachbargemeinden, sowie von Gästen, gleichermaßen angenommen wird.

.

Nicht zuletzt deshalb wurden in den vergangenen Jahren eine Park&Ride-Anlage mit Bahnhofsumfeld ausgebaut und die Zufahrtstraße von der B 258 erneuert. Im Rahmen des Wandertourismus ist der Bahnhof Blankenheim-Wald mit der Burgenroute, Eifelsteig, Tiergartentunnel-Wanderweg und Eifeler Quellenpfad bestens angebunden. Gleiches gilt für den Radtourismus mit dem Ahrradweg und der Tälerroute durch das Urfttal. Letztere soll zukünftig möglichst direkt am Bahnhof Blankenheim (Wald) vorbei nach Schmidtheim geführt werden. Planungen hierzu sowie Abstimmungen werden bereits durch den Kreis Euskirchen geführt. Zuletzt wurde der begleitende Radweg entlang der B 258 von Blankenheimerdorf nach Blankenheim-Wald fertiggestellt.

.

Die wohl wichtigste und teuerste Maßnahme im Bahnhofsbereich ist die geplante Schaffung barrierefreier Zugänge zu den Bahngleisen mit Personenunterführung und Bahnsteigaufhöhung. Die Gemeinde Blankenheim ist guter Hoffnung, dass dieses Projekt durch die DB Station & Service AG in naher Zukunft in Angriff genommen wird.

Ein echtes Sorgenkind ist das über 100 Jahre alte Bahnhofsgebäude.

Um Einfluss auf die zukünftigen Nutzungen des gesamten Bahnhofsgeländes zu haben, hat die Gemeinde das Bahnhofsgebäude Ende 2012 erworben. In den vergangenen Jahren wurden gemeinsam mit dem Förderverein viele Kontakte geknüpft und mehrere teils vielversprechende Verhandlungen mit Interessenten, auch teilweise über einen längeren Zeitraum, geführt, die allerdings bisher alle nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnten.

WP_20170908_16_53_11_ProT-432T

Fenster und Türen mit Bretter verschlossen – Foto Alex Oeliger

Um Schäden durch Vandalismus im Gebäude vorzubeugen und um einen Versicherungsschutz zu erhalten und vor allem zu gewährleisten, hat die Gemeinde Blankenheim das Gebäude nunmehr an den Fenstern und Türen mit Brettern leider verschließen müssen.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Gemeinde Blankenheim das ehemalige Bahnhofsgebäude in Blankenheim Wald aufgegeben hat. Die Gemeinde bleibt an diesem für alle Orte wichtigen Thema und hofft vor allem durch die Unterstützung durch den Förderverein auf eine möglichst zeitnahe und gute Lösung.

Hier ist vor allem das Engagement des Fördervereins zu nennen, das Bahnhofsgebäude zu einem Knotenpunkt im Tourismus der Nordeifel zu machen. Neben einem Anlaufpunkt für Reisende/Touristen mit Infozentrum („Natur- und Kulturschätze der Region Nordeifel“) möchte der Förderverein ein Gastronomie- und Übernachtungsangebot schaffen, das überwiegend Fahrradfahrer, Wanderer oder Pilger ansprechen soll. Als Vorbild hierfür sieht der Förderverein die Glaadter Hütte in Jünkerath.

Bürgermeister Hartmann macht deutlich, dass er das Engagement des Fördervereins und ein mögliches Konzept begrüßt und auch befürwortet. Es wurde gemeinsam vereinbart, dass der Förderverein in naher Zukunft dem Gemeinderat ein schlüssiges und nachhaltiges Konzept zur Entscheidung vorlegt.

Der Förderverein freut sich über jegliche Unterstützung – sei es durch Mitgliedschaft oder direkte Mitarbeit.

Für weitere Informationen stehen zur Verfügung:

  • Förderverein Bahnhof Blankenheim (Wald) e.V.
    Herr Alex Oeliger
    Tel.: 0174/1704168
    https://blankenheim-wald.jimdo.com/
    Tel.: 02449/87-301
    blankenheim-wald@web.de
    .
  • Gemeinde Blankenheim
    -Wirtschaftsförderung-
    Herr Guido Waters
    Tel: 02449/87-301
    gwaters@blankenheim.de

.

 

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Neueste Artikel & Beiträge im Bürger Blog Blankenheim:




hinterlass einen Kommentar


Get Adobe Flash player