Bürgerinnen und Bürger Blankenheims gestalten Weiherpark – Planungswerkstatt startet Samstag 24. Sept. 2016 – 10.30 – 16.00 Uhr

geschrieben von Ulrike Luecke-Bongartz am 22. September 2016
Kategorie: Ideen vor Ort, Politik


Da staunt der Laie
und der Fachmann wundert sich!
(Redensart)

Übersichtsplan Planungsgebiet Foto

Rot umrandet und für alle gut erkennbar, das Areal Weiherpark – Graphik Gemeinde Blankenheim

Als der Leitbildprozess unter dem Motto Blankenheim 2025 vor Jahren startete und sich aus der ganzen Gemeinde engagierte Bürgerinnen und Bürger für über 2 Jahre unter der kompetenten Leitung von Prof. Rolf Westerheide und Uli Wildschütz aus Aachen ernsthaft damit befassten, wie und wohin sich die Gemeinde Blankenheim in den nächsten Jahrzehnten entwickeln sollte, ahnte niemand die dynamische Entwicklung, die nun auch Blankenheim erfasst hat.

Es ist also tatsächlich so, dass mit der Idee des Interkommunalen Entwicklungs-Konzeptes Blankenheim-Nettersheim (IEK) die Umsetzungsphase mit ganz konkreten Angeboten an die BürgerInnen der Gemeinde Blankenheim  hier beginnt:

Der Werkstatttag findet statt
Samstag 24.09.2016
ab 10:30 Uhr
(bis voraussichtlich 16:00 Uhr)
in der Weiherhalle in Blankenheim.

Erfahren Sie hier noch einmal den Fahrplan für den ersten größeren Schritt zur Neugestaltung Blankenheims, denn nicht nur der Kernort profitiert von den vielen guten Ideen, sondern  die ganze Gemeinde.
Der nachstehende Text wurde freundlicherweise von Herrn Waters zur Verfügung gestellt und wer ihn noch nicht im Bürgerbrief gelesen hat, kann ihn sich hier jetzt noch einmal zu Gemüte führen.

Text/Kontakt: Herr Waters
Tel.: 02449/87-301 –   gwaters@blankenheim.de

Im Rahmen der Erstellung des Interkommunalen Entwicklungskonzeptes der Gemeinde Blankenheim und der Gemeinde Nettersheim wurde der Zentralort Blankenheim als relevanter Vertiefungsbereich identifiziert. Dabei wurden mehrere Handlungsfelder entwickelt. Ein Handlungsfeld ist „Freiraum und Landschaft“.

Der Weiherpark – dieser erstreckt sich von der Parkplatzanlage vor dem Rathaus bis zum öffentlichen Parkplatz vor dem Hotel Finkenberg – in Blankenheim steht im Mittelpunkt dieses Handlungsfeldes. Er ist in Teilbereichen, die noch aus den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts stammen, in die Jahre gekommen und erneuerungsbedürftig. Die Topographie des Parks ist bewegt und es mangelt an einer durchgehend barrierefreien Wegeführung. Außerdem sind nach der Schließung des Freibades einige Geländeteile hinzugekommen, die bisher nur beschränkt zugänglich waren. Das gesamte Freibadgelände wird in die Parkanlagen einbezogen und soll neu gestaltet werden. Im Rahmen der Entwicklung eines Konzeptes ist zu überlegen und zu prüfen, ob Teile der Anlage sinnvoll erhalten werden können.

Für den gesamten Bereich um den Weiher in Blankenheim – inkl. des Fußweges zum jetzigen Schulzentrum – soll ein Gesamtkonzept entwickelt werden.

Ziel dieses Konzeptes ist die Erhaltung und Entwicklung der Frei- u. Landschaftsräume im Weiherpark Blankenheim. Dazu gehören die Schaffung von Sport- u. Freizeitangeboten, die Aufwertung des Weiherparks und die Verknüpfung zwischen Ortskern und dem neuen Bildungs- u. Kulturforum am jetzigen Schulstandort auf dem Finkenberg.

Wir möchten in diesen Prozess alle Bürgerinnen und Bürger und die Zielgruppen sehr eng einbinden. Daher soll das Gestaltungskonzept anhand eines Werkstattverfahrens entwickelt werden. Hierbei werden durch drei qualifizierte Planungsbüros unterschiedliche Konzepte für die Gestaltung des Weiherparks unter Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Blankenheim ausgearbeitet und im Rahmen einer „Planungswerkstatt“ vor Ort vorgestellt und es werden die Rahmenbedingungen, Ideen und Lösungsansätze diskutiert.

Der Werkstatttag findet am 24.09.2016 ab 10:30 Uhr (bis voraussichtlich 16:00 Uhr) in der Weiherhalle in Blankenheim statt.

Nach Abschluss des Werkstatttages haben die Planungsbüros rund einen Monat Zeit, die Anregungen und Wünsche der Bürgerinnen und Bürger in Entwürfe zu verfassen.

Am 29.10.2016 ab 13:30 Uhr (bis voraussichtlich 19:00 Uhr) findet die Präsentation und öffentliche Diskussion der Entwürfe – ebenfalls in der Weiherhalle – statt. Nach Abschluss der Entwurfspräsentation bewertet eine Empfehlungskommission die Beiträge und entscheidet über den Sieger des Wettbewerbs.

Die Gemeinde Blankenheim wünscht sich für diesen Prozess eine rege Beteiligung, damit der Weiherpark für alle Bürgerinnen, Bürger, die Jugend und Touristen wieder attraktiv und ansprechend wird.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse und Ideen.

Kontakt: Herr Waters – Tel.: 02449/87-301 –
E-Mail: gwaters@blankenheim.de

***********************

Noch einmal sei darauf hin gewiesen, dass in demokratischen Verhältnissen prinzipell nie eine Sicht alleine “den Zuschlag bekommt”. Die Chance aber, dass eigene Gesichtspunkte berücksichtigt werden, haben nur diejenigen, die sich einbringen und mitwirken.

Außerdem kann es nie schaden, Informationen aus erster Hand zu erhalten. Dann braucht man sich in wichtigen Dingen nicht mit dem “Geraunze der Straße” zu begnügen. Es lohnt sich bestimmt, am Samstag mit “von der Partie” zu sein und an konstruktiven Prozessen einer gestaltungsfähigen Gesellschaft teilzunehmen.

Auch wird es sicher einige kritischen Fragen und Anmerkungen zum Procedere geben, die zur Verbesserung der Transparens in Blankenheim beitragen können, denn überall da, wo die Spielregeln einer demokratischen Gesellschaft außer Acht gelassen werden, gibt es Schäden an Mensch und Natur, die keiner will.

Die Chance, sich als Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Blankenheim am Prozess der Erneuerung des Weiherparks aktiv zu beteiligen, ist nicht zuletzt auch den Ratsvertretern zu verdanken, die darauf bestanden haben, einen offenen Prozeß zu wagen!

Also nutzen Sie die Chance, seien Sie dabei!
Zufriedenen Mienen danken es Ihnen!

Pressekonf. Weiherpark Foto ULB #1497A-800

Bei der Pressekonferenz im Rathaus stellten Blankenheims Bürgermeister Hartmann und Guido Waters das Prinzip des Workshops vor, der gleich von drei Unternehmensberatungs-Gruppen begleitet wird. Ein ziemlich teures Vergnügen mit noch ungewissem Ausgang. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinntFoto Luecke-Bongartz

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Neueste Artikel & Beiträge im Bürger Blog Blankenheim:




hinterlass einen Kommentar


Get Adobe Flash player