Blankenheim/Ahr – Begegnung in Weiherhalle – Einheimische, Flüchtlinge und ehrenamtliche HelferInnen gelang ein sehr schönes Fest!

geschrieben von Ulrike Luecke-Bongartz am 24. September 2016
Kategorie: Freizeit & Vereine, Ideen vor Ort


BEGEGNUNGSFEST_FRONT

Flyer Gemeinde Blankenheim

Schon lange steht das Thema Flüchtlinge in Blankenheim auf meiner Artikel Todo-Liste. Doch nun, mit dem Begegnungsfest Anfang September 2016 in der Blankenheimer Weiherhalle, kam endlich Bewegung in das Thema.

Musik & Tanz, Spiel & Spaß für die Kinder, ein Fußball-Turnier auf dem Soccer Court und nicht zu vergessen, ein großartiges interkulturelles Buffet, dies alles kündigte sich schon als Programm auf dem Flyer an, der überall verteilt wurde, aushing und unübersehbar in bunten Farben zur Teilnahme einlud.

.

.

.

16-09-03 Begegnungsfest Foto ULB #1487-800

 Flüchtlinge, Einheimische, die Polizei, jeder hatte einen Platz gefunden und man unterhielt sich oder schaute einfach nur dem bunten Treiben zu – Foto Luecke-Bongartz

Es waren die Blankenheimer Schulen, Kindergärten, Dorfvereine und Kirchengemeinden, Helfer der Caritas und von der ‘wirkstatt’, die bei der Vorbereitung für diese Veranstaltung – unter der Federführung von Ortsvorsteher Wilfried Wutgen – mitwirkten. Sie wiederum wurden tatkräftig unterstützt vom Vereinskartell und der Gemeinde Blankenheims.

So gelang denn auch das Fest am 3. September in der Weiherhalle wirklich gut!. Die Stimmung war sanft, die Aktivitäten und Vorführungen, Musik und Spiele verliefen sehr gesittet und wenn sich auch anfänglich mehrheitlich schüchterne Blicke der Flüchtlingsgäste mit neugierigen Blicken der Bewohner kreuzten, so war spätestens bei Genießen des Buffets der Bann gebrochen.

.

Begegnungsfest 16 Foto ULB #1479-800

Pfarrer Caesar von der Evangelischen Kirche begrüßte die Gäste und wies auf den nächsten ‘Interkulturellen Gottesdienst’ am Sonntag hin (siehe Fußnote) Foto Luecke-Bongartz

Pastor Caesar sprache zu den Besuchern und Gästen und Johannes Neufeld, ein Mitglied von Neues Leben, führte durch das Programm. Verschiedene Mitorganisatoren hielten die Stimmung mit fröhlicher Musik aufrecht und draußen saßen die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr an ihrem großen roten Auto, um sich den Einwohnern und Neubürgern vorzustellen und Kontakte zu knüpfen.

.

.

16-09-03 Begegnungsfest Foto ULB #1486A

Stolze Mutter – staunende Jungs – Foto Luecke-Bongartz

.

Was soll man also sonst noch dazu sagen? Die anwesenden Flüchtlinge mit ihren Kindern waren zufrieden, denn jede Abwechslung von sorgenvollen Gedanken tut selbst in diesen Tagen noch Not und gelang hier weitgehend. Auch viele freiwillige Helferinnen und Helfer – fast 80 sind es insgesamt in der Gemeinde an der Zahl – konnten auch einmal den Tag genießen.

.

**********************

.

16-09-03 Begegnungsfest Foto ULB #1488A

Die Einheimischen kamen gerne und teilten Ihre Eindrücke untereinander – Foto Luecke-Bongartz

In Blankenheim gab es nach meiner Kenntnis eigentlich zu keinem Zeitpunkt wirklich Chaos, denn „wie Pilze aus der Erde sprossen“ HelferInnen und lenkten die Überraschung in wenigen Wochen in geordnete Bahnen. Nicht zuletzt Dank weitgehend dezentraler Unterbringung in Blankenheim und verschiedenen Dörfern wie z.B. Dollendorf, Uedelhoven, Hüngersdorf, Reetz, Lommersdorf, Mülheim und Blankenheimerdorf, blieben leidvolle Erfahrungen hier erspart.

Mittlerweile stoppte der Zustrom dann fast so abrupt wie er kam und eh man sich versah, hatte man erst einmal wieder fast zu viel des Guten übrig. Heute wissen wir, dass es zwar keineswegs sicher ist, dass weitere Flüchtlinge ausbleiben, die Zuteilung auf die Gemeinden aber weitgehend übergeordnet geregelt wird.

16-04-27 Flüchtlinge-800

Noch im April 16 waren auch diese 3 Flüchtlinge aktiv an der Grünpflege in Blankenheim beteiligt und zum Empfang ins Rathaus geladenFoto Luecke-Bongartz

Genau gesagt sind für die Gemeinde Blankenheim zur Zeit 190 Flüchtlinge vorgesehen. Alle Plätze waren auch bereits einmal belegt. Die Zahl ging dann aber wieder auf ca 150 zurück. Dies wurde verursacht durch:
– Rückkehr/Abschiebung in Westbalkanländer
– Anerkennung als Asylbewerber.
Dadurch werden sie zu Jobcenter-Kunden und fallen aus der Zuständigkeit der Gemeinde. 20 Flüchtlinge kamen dann jetzt noch hinzu und die restlichen 10 können dann auch noch überschaubar versorgt werden.

Zwar haben einige Flüchtlinge die Gemeinde schon wieder verlassen, aber Veronika Neumann hat alles fest im Blick und fest im Griff. Stellvertretend für ihre vielen MitstreiterInnen nenne ich Sie hier. Sie ist mit Erwin Nelles von der Gemeinde, verschiedenen Vertretern der Caritas und anderen HelferInnen – ehrenamtlich und total professionell – unermüdlich im Einsatz.

**********************

2016-04-26 Rathaus #150738A-800

Im April Empfang beim Bürgermeister im Rathaus – Gruppenfoto vor dem PortalFoto Luecke-Bongartz

Bürgermeister Rolf Hartmann aber, der schon vor einiger Zeit Flüchtlinge und Helfer-Organisationen ins Rathaus einlud, um sich für den Einsatz zu bedanken, war auch beim Blankenheimer Begegnungsfest mit von der Partie.
Er begrüßte die Gäste nicht nur in altbekannter Manier, sondern nutzte auch die Gelegenheit praktisch, sich in Einzelgesprächen persönlich ein Bild von der Situation vor Ort zu machen.

****************************

.

2 Informationen möchte ich Ihnen zum guten Schluss nicht vorenthalten:

  • Am kommenden Sonntag, 25. September 2016, findet in Blankenheim in der Evangelischen Kirche in der Lühbergstraße 12, um 10.00 Uhr  ein INTERKULTURELLER GOTTESDIENST/Andacht statt.
    Es treffen sich Gläubige der Evangelischen und Katholischen Kirche, Mitglieder der Freien Christengemeinde, die Muslimische Gemeinde (wurde eingeladen) und die muslimischen Flüchtlinge.

 *****************

  • Nicht nur regelmäßig Deutschkursus gibt Prof. Dr. Ludwig Schmahl den Flüchtlingen schon lange. Jetzt stellt er auch noch ein “Alt Blankenheim” Begegnungslokal an 2 Abenden in der Woche ab 18.00 Uhr zur Verfügung:

– dienstags findet das Projekt Musik & Tanz statt
freitags das Projekt Freitags-Treff -International-
jeweils ab 18 Uhr – mit Häppchen & Musik
Ahrstraße 45, 53945 Blankenheim (Kernort)

Interessierte
Bürgerinnen & Bürger und alle Flüchtlinge u. HelferInnen sind herzlich gerne in die Begegnungsstätte
(und natürlich auch in den Gottesdienst)
eingeladen – die Teilnahme ist kostenlos!

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Neueste Artikel & Beiträge im Bürger Blog Blankenheim:




hinterlass einen Kommentar


Get Adobe Flash player