Blankenheim-Nettersheim – Gelungener Start an Römervilla – Rundradweg “Via Velo” eröffnet! –

geschrieben von Ulrike Luecke-Bongartz am 24. April 2016
Kategorie: Ideen vor Ort, Reise & Abenteuer


„Fahrräder mögen sich ändern,
aber Radfahren ist zeitlos.“

Zapata Espinoza, US-amerikanischer Journalist, *1960

xxx

Treffpunkt war die Römervilla in Blankenheim. Zum Start der “Via Velo” bei kühlen, aber trockenen Temperaturen, trafen sich Jung u. Alt gleichermaßen mit Vergnügen.

Als sich am Sonntag, dem 17. April 2016,  bei ziemlich kühlen Temperaturen, 80 Radfahrerinnen und Radfahrer fast aller Altersklassen  trafen, um den neu gestalteten Radrundweg “Via Velo” zwischen Blankenheim und Nettersheim auf ihren Stahlrössern einzuweihen, hatten Gäste und Besucher noch Glück, denn es war wenigstens “trocken”. Noch am Morgen hatte es in Teilen der Gemeinde Blankenheim leicht geschneit, doch zum Auftakt um 11 Uhr kam dann sogar einige Male für Momente die Sonne zum Vorschein.

16-04-17 Start Via Velo - Foto ULB #1091-T-800

Simone Böhm (li), stellvertretende Bürgermeisterin, begrüßte die anwesenden SportsfreundInnen. Mit auf dem Treppchen Pfarrer Cäsar, Bürgermeister Wilfried Pracht (M) Netterheim und die 4 kreativen Initiatorinnen der  Eröffnung des Radweges (re).

So war denn auch die Stimmung ausgesprochen gut und fröhlich. Simone Böhm hielt als stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Blankenheim die hier nachstehende Begrüßungsrede:


Salvete:

Romani telarum…… die spinnen die Römer, so heißt es ja bekanntlich bei Asterix und Obelix. Aber in unserem Fall muss ich sagen, gut gemacht. Denn ohne die via Agrippa mit dem Teilstück Trier Köln, ohne diesen römischen Weg entlang Blankenheims bzw. Blankenheimerdorfs nach Nettersheim, gäbe es heute keine Eröffnung des Radweges „Via Velo“, zu der ich Sie alle im Namen und stellvertretend für Bürgermeister Rolf Hartmann und zusammen mit Bürgermeister Wilfried Pracht recht herzlich begrüßen darf.

16-04-17 Start Via Velo - Foto ULB #1075-A-T-531

Ein lebendiges Beispiel für das gute Miteinander von Blankenheimern und Nettersheimern. Urgestein Friedhelm Elsen (li) und Wilfried Pracht (re), Bürgermeister der Gemeinde Nettersheim.

Und dieser neue Rundweg auf alt bekannten Pfaden ist daher auch kein bloßes Konstrukt engagierter einfallsreicher Touristiker, um unsere Region noch attraktiver für Radfahrer zu gestalten, sondern letztlich der historische Beweis, dass auch schon zu Zeiten der Römer ein reger Austausch zwischen Blankenheim und Nettersheim stattgefunden hat.

Da soll nochmal einer behaupten, die sog. Interkommunale Zusammenarbeit wäre nur eine neuzeitliche Erfindung, um durch Einsparungen Haushaltslöcher zu stopfen.

Im Gegenteil… mit diesem Projekt wird der Erlebnisraum Römerstraße hier vor Ort anhand verschiedener Stationen erlebbar, ja sogar im doppelten Sinne erfahrbar gemacht. Denn der Radweg führt vorbei an verschiedenen Sehenswürdigkeiten, an denen man als Fahrradfahrer nicht nur einen Grund zur Pause findet, sondern auch interessante Einblicke in die Geschichte unserer Region erhält.

16-04-17 Start Via Velo - Foto ULB #1087-T-640

Römische Musikgruppe Marcomagus – in “römischer Kleidung” und mit  alten Instrumenten –

Ob Römervilla, Tiergartentunnel oder Ahrquelle hier in Blankenheim, Archäologischer Landschaftspark und Naturzentrum in Nettersheim oder die Dokumentationszentren über die Römerstraße in beiden Orten, entlang des rund 22 km langen Rundweges gibt es viel zu entdecken, wenn man sich genügend Zeit lässt und nicht unbedingt einen Streckenrekord aufstellen will.

Hier wird Ihnen eine gelungene Kombination von Sport und Kultur, Spaß und Weiterbildung geboten, da kommt doch gerade bei einem Familienausflug wirklich jeder auf seine Kosten, vor allem heute am Tag der Eröffnung, an dem ein besonderes römisches Rahmenprogramm mit antiker Musik und römischen Gaumenfreuden auf sie wartet.

16-04-17 Start Via Velo - Foto ULB #1099-hgT-800

Auch Nettersheims Bürgermeister Wilfried Pracht (3.v li) ließ es sich nicht nehmen, die TeilnehmerInnen herzlich zu begrüßen. Die 4 Urheberinnen der Eröffnung des Radweges  immer mit dabei. Simone Böhm (li) u. Pfarrer Christoph Cäsar (2.v.li), Evangl. Kirchengemende.

Also alles in allem, ein attraktives Angebot, das es lohnt entdeckt bzw. erfahren zu werden. Und daher möchte ich auch den offiziellen Start nicht noch weiter hinauszögern und darf Ihnen allen zum Schluss für den heutigen Tag noch viel Spaß beim Radfahren und Entdecken, und vor allem trockenes Wetter bei der Reise auf der „Via Velo“ wünschen.

Glücklicherweise müssen wir ja heute nicht in römischen Gewändern wandeln, sondern können auf modernste Funktionskleidung zurückgreifen, mit der man bei jedem Wetter bestens ausgestattet ist. Und dank der neuen Beschilderung kann man sich auch ohne GPS Ausstattung eigentlich nicht verfahren.

16-04-17 Start Via Velo - Foto ULB #1113-T-800

Den Radrundweg “Via Velo” eröffneten die beiden BürgermeisterInnen Pracht und Böhm mit einem Schnitt durch das Abtrennband.  Der Startschuß erfolgte durch die Römische Musikgruppe Marcomagus.

Und wenn Sie doch abseits des Weges gelangen, denken Sie einfach daran: viele Wege führen nach Rom... und auch hier gelangt man irgendwie immer wieder nach Blankenheim oder Nettersheim zurück.

Vielen Dank!

Wilfried Pracht, Bürgermeister von Nettersheim, begrüßte anschließend die Anwesenden und Wolfgang Doppelfeld, nicht nur Vorstandsmitglied im Förderverein Eifelmuseum Blankenheim e.V., sondern auch kundigster Stadtführer Blankenheims,  ergriff das Wort und erzählte über die Römervilla und über die römische Geschichte Blankenheims.

16-04-17 Start Via Velo - Foto ULB #1080-AT-H254

Prominente Teilnehmer und Gäste eingerahmt von den 4 Urheberinnen der Eröffnung des Radrundweges. Detlef Seif (M li), CDU MdB, Simone Böhm (M), stellvertretende Bürgermeisterin Blankenheims, Ratsmitglied und OVSt von Freilingen und Wilfried Pracht, Bürgermeister der Gemeinde Nwetterheim (M re). In der 2. Reihe rechts Pfarrer Christoph Cäsar.

 

Kaum wieder zu erkennen war auch die politische Prominenz mit Radhelm und fast Taucheranzügen ähnlicher Fahrradmontour. Mancher musste tatsächlich manchmal 2x hinschauen.

.

 

Nach den Begrüßungsreden, einem kurzen Gebet, gesprochen von Pfarrer Christoph Cäsar der Evangl. Kirchengemeinde  und einem vitaminreichen Radlerfrühstück, ging es gegen 12 Uhr dann fröhlich auf den Rundweg Richtung Nettersheim.

16-04-17 Start Via Velo - Foto ULB #1123-T-800

Mit gutem Beispiel voran der Ortsvorsteher von Blankenheim (Kernort), Wilfried Wutgen.

Zum Schluß hier noch ein paar Zeilen, zitiert mit Erlaubnis, aus dem Abschlußbericht von Ester Erharter:

Die Eröffnungsveranstaltung wurde von vier jungen Damen geplant, die in Köln am Alfred-Müller-Armack Berufskolleg  ihre Ausbildung zu Kauffrauen für Tourismus und Freizeit absolvieren.

  • Sophie Bey aus Marmagen,
  • Esther Erharter aus Blankenheim,
  • Karolina Schmitz aus Remagen und
  • Michelle Lierz aus Rheinbach
    .

setzten das Projekt Via Velo in Zusammenarbeit mit den Kommunen Nettersheim und Blankenheim um. Im Zuge ihres letzten Ausbildungsjahres machten sie die Eröffnung des Radweges zu ihrem Abschlussprojekt. Dabei wollten sie besonders ein Projekt entwickeln, das bleibt. Die Planung und Umsetzung des Radweges erfolgte dabei durch Uschi Mießeler und Carolin Salmon.

Das sieht man gleich, die 3 Herren (li), angeregt ins Gespräch vertieft, ließen Ihre Stahlrösser lieber zuhause. Rechts mit Hund Wolfgang Doppelfeld, Vorstandsmitglied im Förderverein Eifelmuseum Blankenheim e.V., und kundigster Stadtführer Blankenheims, gab zuvor noch einen kurzen Einblick "in" die Römervilla und in die römische Geschichte Blankenheims.

Das sieht man gleich, die 3 Herren (li), angeregt ins Gespräch vertieft, ließen Ihre Stahlrösser wohl lieber zuhause. Rechts mit Hund Wolfgang Doppelfeld, Vorstandsmitglied im Förderverein Eifelmuseum Blankenheim e.V., und kundigster Stadtführer Blankenheims.

Im Laufe des Tages besuchten viele Radler den Rundradweg „Via Velo“, der mit seiner Gesamtlänge von 22,5 km auf römischen Spuren zwischen Nettersheim und Blankenheim führt und somit nun beide Kommunen geschichtlich sowie sportlich erfahrbar macht.

.

.

.

.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Neueste Artikel & Beiträge im Bürger Blog Blankenheim:




hinterlass einen Kommentar


Get Adobe Flash player