Blankenheim – Café Klösterchen lud im Januar zum Neujahrsempfang 2016 ein und überraschte die Gäste gleich mehrmals

geschrieben von Ulrike Luecke-Bongartz am 16. Januar 2016
Kategorie: Freizeit & Vereine, Ideen vor Ort


“Alles wirkliche Leben ist Begegnung” 
Martin Buber –
Österreichisch-israelischer jüdischer Religionsphilosoph

2015-04-06 Kapelle Hülchrat Bla Foto ULB #180154d

Untrennbar verbunden mit Café Klösterchen ist die Kapelle Hülchrath und als Blickfang ideal geeignet – Foto Luecke-Bongartz

Eigentlich sollte der Neujahrsempfang 2016 auch in diesem Jahr wieder „nur“ eine zwanglose Veranstaltung mit ‘Musikalischen Einlagen und Häppchen’ werden, garniert mit ein bisschen ‘Blankenheim bezogenen Inhalten’.
In angenehmer Atmosphäre ins Gespräch kommen und allen, die das Café Klösterchen schon kennen oder gerne kennen lernen möchten oder bereits mit dem Haus zusammen arbeiten, wollte man die Chance bieten, für ein paar Stunden ein Miteinander verschiedener „Couleur“ zu erleben.

Petra Miller, Diplom Sozialpädagogin und zuständig für die Gemeindewesenarbeit und Dorothee Esser, Einrichtungsleiterin der Seniorenhausgemeinschaft / Café Klösterchen, hatten – zusammen mit Andrea Oelke, zuständig für die Gastronomie im Café Klösterchen – ein lockeres Programm aufgestellt, welches dem oben genannten Zwecke dienen sollte, damit der Neujahrsempfang 2016 ein Erfolg werden möge.

16-01-08 Neujahrsemp CK Foto ULB HP # 277dgKrA-800

Gerold König (2. v li), Dorothee Esser (2.v re), Petra Miller (li) und Andrea Oelke (re) beim Neujahrsempfang am 8. Januar 2016 vom Café Klösterchen in Blankenheim – Foto Luecke-Bongartz

Aber es gelang ihnen viel mehr, denn nicht nur der Vortrag von Ratsfrau Simone Böhm über Informationen zum Thema „Interkommunales integriertes Entwicklungskonzept Blankenheim-Nettersheim“  war von ausgezeichneter Qualität und verständlich trotz enormer Informationsfülle.

Auch die Begrüßungsrede des Vorstandssprechers und Geschäftsführers vom Rheinischen Verein für Katholische Arbeiterkolonien e.V./Rheinische Katholische Altenhilfe GmbH, Gerold König, ließ alle Anwesenden für „einen Vortrag lang“ aufhorchen.
Ging es doch um einen Aufruf über vergessene zwischenmenschliche Kommunikation. Auf eine besondere Art und Weise des Umgangs, des Miteinanders also, die viele von uns bereits vermissen, kaum einer aber so ein einfaches und wirkungsvolles „Rezept“ gegen den Verlust parat hat, wie es Gerold König hier ausführlich schilderte.

16-01-08 Neujahrsemp CK Foto ULB HP # 285Ah-443

Der Gospelchor aus Blankenheimerdorf gab sein Bestes, die vielen Gäste mit seinen Liedern zu unterhalten –  Foto Luecke-Bongartz

Die musikalische Begleitung des Abends wurde von dem Chor „Singing Voices“ aus Blankenheimerdorf – unter der Chorleitung von Maria Oeffling – bestritten. Mit den vorgetragenen Gospelliedern flatterte ein Hauch von Internationalität durch’s Café Klösterchen.
.

16-01-08 Neujahrsemp CK Foto ULB HP # 322AhKrA-682

‘Häppchen’ vom Feinsten freundlich dargeboten von Andrea Oelke (2. v re) und ihrem Team – Foto Luecke-Bongartz

Last but not least aber wurden die Gäste dann von Andrea Oelke und ihrem „Küchenteam“ mit köstlichen Häppchen, erfrischenden Getränken und belebendem Kaffee verwöhnt. Rege Unterhaltungen über all das Vernommene und über viele andere einzelne Themen waren noch bis in den späten Abend – ganz im Sinne der Einladung – möglich.
.

Petra Miller, Diplom Sozialpädagogin und zuständig für die Gemeindewesenarbeit,  bot ausführlich Rückblick 2015 u. Vorschau 2016 - Foto Luecke-Bongartz -Petra Miller

Petra Miller, Diplom Sozialpädagogin und zuständig für die Gemeindewesenarbeit, bot ausführlich Rückblick 2015 u. Vorschau 2016 – Foto Luecke-Bongartz –

.
Zuvor jedoch gab es von Petra Miller einen ausführlichen
Rückblick 2015 und schon eine recht präzise Vorschau 2016 auf die vielen Aktivitäten, dank derer sich das Café Klösterchen zu Recht – und von Jahr zu Jahr mehr – in kürzester Zeit also, einen ausgezeichneten Ruf zu den Themen ‘hausinterne und öffentliche Veranstaltungen’ in der Gemeinde Blankenheim – und weit darüber hinaus – erworben hat.

Rückblick 2015:
– 9 Einzel-Ausstellungen von Künstlern aus der ganzen Gemeinde Blankenheim und umliegender Orte.

Themenreihe „Leben in Würde bis zuletzt“ über 5 Abende in Zusammenarbeit mit dem Ambulanten Hospizdienst des ‘Regionalen Caritasverbandes der Eifel in Schleiden’

16-01-08 Neujahrsemp CK Foto ULB HP # 307Ah-800

Großen Anklang fand die Rede des Vorstandssprechers u. Geschäftsführers vom Rheinischen VereinAachen, Gerold König – Foto Luecke-Bongartz

-Verschiedene Vorträge und Aktivitäten:
z.B. Reiseberichte, -Berichte über Flüchtlingsarbeit, über -Themen zur Gesundheit,
-Polizeilicher Sicherheits Workshop für Senioren,
-Workshops mit den Blankenheimer Naturheil-Kundlerinnen, -Gymnastikkurse mit der Blankenheimerin Frau Schneider,
-Offenes Singen, zum Teil mit Lesungen in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein,
-seit zwei Jahren spielt der 90-jährige Josef Rosen aus Bd jeden Monat mit seinem Akkordeon auf,
Konzerte mit der Musikschule Schleiden,
-Mundharmonika-Gruppe Blankenheimerdorf,
-zum ersten Mal ein Irish-Folk-Abend..

-Verschiedene Kooperationen:

Dorothee Esser im Gespräch mit Friedhelm Elsen - Foto Luecke-Bongartz

Dorothee Esser im Gespräch mit Blankenheimer Urgestein Friedhelm Elsen – Foto Luecke-Bongartz

-mit örtlichen Vereinen, besonders Heimatverein und Eifelverein,
-mit der Evangelischen Kirchengemeinde und der GdG Blankenheim-Dahlem,
-mit örtlichen Geschäften (z.B. Bücherecke, Apotheke) und
-mit dem Regionalen Caritasverband Eifel, Schleiden.

– Spirituelle Angebote:
Exerzitien im Alltag (in Zusammenarbeit mit der GdG),
-Klangschalen-Meditation mit Frau Mauel in der Kapelle, –meditative Abendspaziergänge in den Sommermonaten.

-Kreativ-Angebote: Stricken, Origami

Ratsfrau Simone Böhm freut sich nach erfolgreichem Vortrag über "IEK Blankenheim-Nettersheim" über ein Dankeschön durch Doreothee Esser - Foto Luecke-Bongartz

Ratsfrau Simone Böhm freut sich nach erfolgreichem Vortrag über “IEK Blankenheim-Nettersheim” über ein Dankeschön von Dorothee Esser – Foto Luecke-Bongartz

-Gastronomie
Café Klösterchen:

-Feiern und Feste im Café Klösterchen externer Gästen anlässlich von
Geburtstage, Verlobung, Grüner, Silber-/Gold-Hochzeiten u.v.m.,
-Tagungen von Vorständen und Gremien der Gemeinde,
-Feste und Feiern der Seniorenhausgemeinschaften.

-Dank Andrea Oelke – Leiterin Gastronomie Café Klösterchen und Ihrem Team – für so viele kreative Ideen und liebevolle Gestaltung und Bewirtung der Veranstaltungen im Café Klösterchen.

Ein Ausblick auf 2016 durfte auch bei diesem Neujahrsempfang nicht fehlen:

Für 2016 sind geplant:
-bis jetzt 6 Ausstellungen bis Oktober – darunter eine Ausstellung im April mit Holzarbeiten aus dem Spectrum aus Weisweiler (RVKA) –

-Das nächste größere Projekt:

Dorothee Esser, Einrichtungsleiterin Seniorenhausgemeinschaften/Café Klösterchen - ihr Wunsch ist ein Klavier...

Dorothee Esser, Einrichtungsleiterin Seniorenhausgemeinschaften/Café Klösterchen – ihr sehnlichster Wunsch ist für 2016 ….ein Klavier…

-Befähigungskurs für ehrenamtliche Trauerbegleiter,
-Implementierung der Trauerarbeit in Blankenheim
-Trauercafé, Trauerspaziergänge – in Zusammenarbeit mit dem evangelischen Pfarrbezirk Blankenheim und der GdG Blankenheim-Dahlem.

-Die nächste größere Fahrt:
als Begegnungs- und Besinnungsfahrt für MitarbeiterInnen unserer Einrichtungen und für Interessierte, findet eine Auschwitz-Fahrt des Rheinischen Vereins statt vom 30. Mai bis 3. Juni 2016 – in Kooperation mit der GdG Hl. Apostel Matthias Blankenheim-Dahlem.

-Vorträge und Reiseberichte in der Art wie 2015

Angedacht und in Überlegung ist/sind
-eine weitere Themenreihe mit dem Ambulanten Hospizdienst des RCV Schleiden,

-Konzerte mit dem Gospelchor des evangelischen Pfarrbezirks und der Musikschule Schleiden,
-im Zeichen der Inklusion einen Irish-Folk-Abend für Menschen mit und ohne Behinderung,
-Krimi-Lesung mit Peter Splitt,
-offenes Singen – monatlich fester, gefragter Programmpunkt.

-Öffentlichkeitsarbeit:
monatlicher Versand des Programms per E-Mail,
-Präsenz in Tagespresse, Pfarrbriefen und Bürgerbrief,
-Homepage Café Klösterchen.

Seit 2013 steht das Café Klösterchen als öffentlich zugängliches Café nicht nur den BewohnerInnen der Einrichtung zur Verfügung. Im neuen Gebäude der Seniorenhausgemeinschaften St. Josef und Aegidius, hat das sich Café Klösterchen auf Hülchrath 3 einen festen Platz in den Herzen und in den Tagesplänen – der Blankenheimer Bürgerinnen und Bürger in seinen 17 Orten – erobert.

Für das Jahr 2016 hoffen alle Beteiligten auf weiterhin gute Zusammenarbeit und erholsame Stunden im Café Klösterchen - beschützt von Maria - Foto Luecke-Bongartz

Für das Jahr 2016 hoffen alle Beteiligten auf weiterhin gute Zusammenarbeit und erholsame Stunden im Café Klösterchen –    Foto Luecke-Bongartz

.
Dank des unermüdlichen Einsatzes seiner verantwortlichen Menschen, seiner interessanten und vielseitigen Programmpunkte und seiner leicht und unbeschwert daher kommenden Aktivitäten, ist schon nach knapp 3 Jahren unübersehbar, dass das Café Klösterchen in Blankenheim von seinen Bürgerinnen und Bürgern als feste Institution für viele Themen (s.o.) angenommen worden ist.

.Links zu:
„Interkommunales integriertes Entwicklungskonzept Blankenheim-Nettersheim“

Café Klösterchen

Rheinischer Verein Aachen – Rede von Gerold König – Vorstand

– Fotovergrößerung möglich durch Anclicken! –

.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Neueste Artikel & Beiträge im Bürger Blog Blankenheim:




hinterlass einen Kommentar


Get Adobe Flash player