Blankenheim-Forum “Wir lieben Blankenheim – in 17 Orten” – Jahresbericht 2014

geschrieben von BlankenheimForum am 5. Januar 2015
Kategorie: Blankenheim Forum, Ideen vor Ort


Blankenheim-Forum
“Wir lieben Blankenheim – in 17 Orten”
Nehmen Sie uns unter die Lupe!
Transparenz-Bericht:
Zweites Jahr Blankenheim-Forum (2014)

Auch im Jahr 2014 gilt noch dieser Aufruf: „Gestalte die Zukunft der Gemeinde Blankenheim mit!“ – Foto ULB

.
Bei der „Präsentation des Leitbildes Blankenheim 2025“ am 12.09.2012 in Reetz nahm Bürgermeister Hartmann die Ergebnisse des Leitbildprozesses für die Gemeinde Blankenheim entgegen.

Als ein Ergebnis dieses zwei Jahre langen Prozesses gründete sich das Blankenheim-Forum (BF), eine Initiative bürgerschaftlich engagierter Personen aus der Gemeinde Blankenheim. Der Bürgermeister begrüßte das BF u.a. mit dem Wunsch, es möge kein zahnloser Papiertiger werden, sondern für wachsende Bürgerbeteiligung stehen. Bürgermeister und Rat verpflichteten sich, Vorschläge des BFs zu prüfen und begründet dazu Stellung zu nehmen.

In diesem Sinne hat sich das BF zur Aufgabe gemacht, die Gemeinde bei der konkreten Umsetzung des Leitbildes “Blankenheim 2025″ aktiv zu begleiten und zu unterstützen.

Seitdem hat das BF Tempo vorgelegt und schaut auf ein arbeitsreiches zweites Jahr zurück:

„Wir lieben Blankenheim in 17 Orten!“ – versinnbildlicht durch unser „Logo“ mit der Karte der Gemeinde – Foto Wildschütz

1. Die Arbeits-Strukturen (monatlich: Stammtisch, Arbeitstreffen, Koordinationstreffen) bewährten sich weiterhin.

2. Die Idee (entsprechend dem Logo des BF) Wanderstammtische zu organisieren, wurde erstmals für drei Orte umgesetzt: Freilingen, Ripsdorf, Dollendorf. Kontakte mit einzelnen Ortsansässigen, OrtsvorsteherInnen und weiteren Interessierten wurden auf diese Weise gefördert und erreicht.

3. In den 9 protokollierten Arbeitstreffen dieses Jahres (durchschnittlich 10 TeilnehmerInnen, Dauer: 2,5 Stunden) wurde die jeweils aktuelle Tagesordnung diskutiert, um tragfähige Konsequenzen zu ziehen und weitere Handlungsschritte zu entscheiden.

4. Folgende Themen brachte das BF erfolgreich voran:

4.1 Prioritätenliste der Leitbildprojekte
Das BF erarbeitete einen Vorschlag für die Gemeindeverwaltung, der die Projekte des Leitbildes in eine zeitliche Rangfolge bringt, damit der Rat entscheiden kann, welche Projekte zunächst realisiert werden sollen. Zur Aufschlüsselung jedes einzelnen Projektes durch das Leitbildbüro legte das BF ein bewährtes Struktur-Raster vor.

4.2 Ratsbeschluss
Entsprechend dem Beschlussvorschlag des BFs beauftragte der Gemeinderat das Leitbildbüro, eine Prioritätenliste der Projekte vorzulegen (10.04.2014). Das BF sieht diesen Ratsbeschluss als ein Signal dafür, dass der Rat Verantwortung für die im Leitbild formulierten Ziele zu übernimmt. Das BF begrüßt das inzwischen beschlossene Interesse des Rates, die Umsetzung von Beschlüssen künftig zu verfolgen.

Eingang ehemaliges Amtsgericht – Nonnenbacher Weg – hier nur ein Beispiel: es gibt viele sehenswerte, nennenswerte und schützenswerte Denkmäler in der Gemeinde Blankenheim – Foto ULB

4.3 Trinkwasserschutz
Die fortgesetzten Interventionen des BFs auf verschiedenen Ebenen (gemeindliches Wasserwerk, Regierungspräsident, Umweltministerium NRW) für die Ausweisung eines Trinkwasserschutzgebietes im Quellgebiet unserer Trinkwasserversorgung haben sich gelohnt: Die Notwendigkeit, ein Trinkwasserschutzgebiet auszuweisen wurde im März von der Bezirksregierung Köln bescheinigt mit der Zusage, ab 2015 daran zu arbeiten.

4.4 Bewusstsein für Denkmäler
Im Blick auf die alte Posthalterstation (“Konsum”) hatte das BF die Gemeinde durch einen Fachmann über die juristische Situation informiert, Beratung und Unterstützung angeboten. Nach ausgebliebener Resonanz wurden der Kreis und das Landesamt für Denkmalpflege informiert. Das BF nimmt gern zur Kenntnis, dass der Rat der Gemeinde nun eine Begehung des Gebäudes beschlossen hat.
Nach intensiven Gesprächen mit dem LVR bzgl. der Ausweisung von Denkmalbereichen in der Gemeinde Blankenheim liegen die Gutachten des LVR für Dollendorf-Schloßthal und für den Kernort Blankenheim der BF- Gemeinde Blankenheim mittlerweile vor.

4.5 Werkstätten und Gärten an der Unterburg
Die Dokumentation der Planungen wurde der Gemeinde und dem Landesamt für Denkmalpflege zugestellt. Das Landesamt stimmte zu. Erste Sanierungen wurden über den Burgverein von der NRW-Stiftung genehmigt.

4.6 RWTH-Projekt
Das vom BF initiierte Projekt der Technischen Hochschule in Aachen “Revitalisierung des historischen Ortskerns Blankenheim” wurde vom BF weiterhin begleitet und unterstützt. Das Ergebnis aus der Arbeit der Studierenden („Masterplan“) wurde am 16.12. 2014 dem Rat und der Verwaltung als Geschenk an die Gemeinde präsentiert, damit sie es als Voraussetzung für die Erarbeitung eines „Integrierten Handlungskonzeptes“ nutzen kann mit dem Ziel städtebaulicher Erneuerung.

Gesamtblick heute auf Burg und Kirche – Foto ULB

4.7 Archiv
Engagierte kundige Bürger nahmen Aufgaben zur Pflege des Archivs (Pflichtaufgabe der Gemeinde) wahr. Sie legten der Gemeinde u.a. eine Vorlage für eine verbindliche „Vereinbarung über freiwillige Mitarbeit zwischen Freiwilligen und der Gemeinde/dem Gemeinde-Archiv Blankenheim“ vor. Ein zufriedenstellendes Ergebnis steht noch aus.

4.8 Kooperation mit der Gemeindeverwaltung
Das Internet-Angebot der Gemeinde zur Schadensmeldung online wurde auf Veranlassung des BF verbessert und bürgerfreundlicher gestaltet: Der Melder des Schadens bekommt nun eine Rückmeldung.

Das BF war im Gespräch mit dem Leitbildbüro der Gemeinde und weiteren Mitarbeitenden der Verwaltung, einigen OrtsvorsteherInnen, Fraktionsvorsitzenden und Ratsmitgliedern, auch mit dem Bürgermeister.

Aus Gründen, die das BF nicht zu vertreten hat, fanden die (im Grundsatzpapier) verbindlich verabredeten zwei Halbjahresgespräche mit Verwaltungsspitze, Fraktionsvorsitzenden und OrtsvorsteherInnen in diesem Jahr nicht statt.

4.9 Fragen zum Leitbild an alle Parteien
Vor den Kommunalwahlen 2014 plante das BF eine öffentliche Podiumsdiskussion, zu der alle Parteien eingeladen wurden, ihre Positionen zu Gemeinde-relevanten Themen zu vertreten. Dazu wurden etwa ein Dutzend Leitbild-bezogene Fragen formuliert („Wahlprüfsteine“). Die Parteien sagten (fast) ausnahmslos ihre Teilnahme ab oder äußerten sich gar nicht. Presse und Bürgerbrief nahmen die Fragen nicht auf, sie wurden in „privaten“ Verteilern und im „Bürgerblog Blankenheim“ veröffentlicht.

4.10 Öffentlichkeitsarbeit
Viele Einzelgespräche wurden geführt, Kontakte geknüpft. Alle 14 Tage machte das BF im Bürgerbrief mit Kontaktdaten, Terminen und Informationen auf sich aufmerksam und lud zur Mitarbeit ein. Dieses Angebot wurde vereinzelt angenommen.

Leider griff der Bürgermeister wiederholt in die Veröffentlichung von Texten des BFs ein, jeweils ohne das BF vorher oder nachher darüber zu informieren. Außerdem ließ er einen Beschluss fassen, demzufolge dem BF ab sofort nur noch eine halbe Seite und nur für nicht-„politische“ Äußerungen im Bürgerbrief zur Verfügung steht. Das BF erprobt weitere Möglichkeiten.

5. Die Entwicklungen zu den Themen Bahnhofsgebäude, innergemeindliche Busverbindungen, Biogasanlage, Schwimmbad beschäftigten uns weiterhin.

Wir sehen einem arbeitsreichen Jahr 2015 entgegen.
Kontakt:

Markus M. Schmitz, Tel: 02449-7503, markusm.schmitz@online.de
Ulrike Luecke-Bongartz, Tel: 0171-530 7171, ulb@ulb-cr.de
-KoordinatorIn-

http://www.blankenheim.de/file_455-77285-2149/ergebnisbericht-leitbild-blankenheim-2025.pdf

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Neueste Artikel & Beiträge im Bürger Blog Blankenheim:





Ein Kommentar zu “ Blankenheim-Forum “Wir lieben Blankenheim – in 17 Orten” – Jahresbericht 2014 ”

  1. Blankenheim – 3. Jahr Blankenheim-Forum – Transparent-Bericht 2015 – - Bürger Blog Blankenheim sagt:

    […] Lesen Sie hier auch noch: BF – Jahresbericht 2014 […]

hinterlass einen Kommentar


Get Adobe Flash player