Vortragsabend: Fortschritt im Gesundheitswesen – Wir lösen Spastik und entwickeln das Gehirn

geschrieben von Bürgerbeitrag/Gastbeitrag am 31. Oktober 2013
Kategorie: Gesundheit & Ernährung


Biomeditec - Richard Breuer

Biomeditec und der VMET e.V. laden Sie herzlich zu einem Vortragsabend mit Richard Breuer, vom Biotechnologie Forschungszentrum Blankenheim, zum Thema „Fortschritt im Gesundheitswesen – Wir lösen Spastik und entwickeln das Gehirn“ ein:

  • Mittwoch, 6. November 2013 um 19.00 Uhr
    St. Josef & Aegidiushaus, Hülchrath 3, 53945 Blankenheim
    .

Fortschritt im Gesundheits- und Bildungswesen

Der Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Biophysik, Medizin und Technik – BIOMEDITEC. In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. med. Dr. rer.nat. W. Niesel und mit Prof. Dr. rer.nat. F. A. Popp habe ich durch die rückkoppelnden sensorischen Rezeptoren der Haut das Regulationssystem erforscht.

Unser Regulationssystem beinhaltet kohärente Lichtfrequenzmuster von der Quantenelektrodynamik, der Biothermodynamik und der biorhythmischen Dynamik. Diese Elemente der Lebendigkeit steuern im Immunsystem ca. 100.000 chemische Prozesse, pro Sekunde, pro Zelle. Das Regulationssystem und das Immunsystem steuern sowohl das Nervensystem als auch die Psyche, die Gefühle und das Denken. Das Nervensystem steuert die Muskulatur und die Organe.

Forschungen haben ergeben, dass bei jedermann das Regulationssystem zu ca. 80% gestört ist. Ein gestörtes Regulationssystem ist verantwortlich für ein gestörtes Immunsystem, eine gestörte Psyche und ein gestörtes Nervensystem. Ferner ist das gestörte Regulationssystem für unsere gestörte Intelligenz, Kreativität, Begabung und Gesundheit verantwortlich. Durch die rückkoppelnden sensorischen Rezeptoren haben wir einen therapeutischen Zugang zu dem sensiblen Regulationssystem entdeckt und verwirklicht. Im Bereich von 10 Nanometer werden durch die sensorischen Rezeptoren der Haut Störungen im Regulationssystem rückkoppelnd erfasst, entschlüsselt und reguliert.

Die Manuelle Biofeedback Therapie BREUER vermittelt vorbeugend welche Lebensmittel, Medizin und Bildung unsere Intelligenz, Begabung, Kreativität und Gesundheit verbessern kann und welche nicht. Diese Frühdiagnose & Frühtherapie verfügt über die Leistung Spastik im gestörten Regulationssystem zu lösen und somit die Zellregulation zu optimieren. Die BREUER Therapie beinhaltet internationale wissenschaftliche Wirkungsnachweise mit einer Signifikanz von p = 0,006 und einem Wirkungsgrad von ca. 85%.

Unsere Arbeit wurde von der Universität Graz (Physiologie), der Universität Wien (Biokybernetik), der Universität Bukarest (Rehabilitation), der Universität Bonn (Biomechanik, Biophysik) und der Universität Hon Kong (Biotechnologie) bestätigt.

Wir sind ein Preisträger vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, vom Institut der deutschen Wirtschaft und vom Netz innovativer Bürgerinnen und Bürger.

Der internationale Berufsverband für Medizinalfachberufe VMET e.V. fördert und schützt die Verbreitung der reproduzierbaren, zuverlässigen und praktikablen BREUER Therapie. Weiterhin soll der Gedanke der BREUER Prävention in Form von Informationsseminaren und Veröffentlichungen der Allgemeinheit zugänglich gemacht werden.

.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Neueste Artikel & Beiträge im Bürger Blog Blankenheim:




hinterlass einen Kommentar


Get Adobe Flash player