Monika Görgens – Blankenheimer Künstlerin malt Kloster Steinfeld – Ausstellung noch bis Silvester 2012

geschrieben von Ulrike Luecke-Bongartz am 26. Oktober 2012
Kategorie: Firmenpotraits, Kunst & Kultur


Die Künstlerin Monika Görgens in ihrem Atelier – Foto Görgens

Als Monika Görgens im September 2012 zur Eröffnung ihrer Ausstellung ins Café-Klostersälchen der Steinfelder Klosteranlage einlud, war bereits vielen Gästen klar, dass dieser magische Ort schon länger eine ganz besondere Anziehungskraft auf die Künstlerin ausgeübt haben musste. Bereits in der Einladung betonte sie im ersten Satz, dass sie sich bereits seit Monaten mit dem mystischen Ort Kloster Steinfeld befasst hatte.

Doch die Vorliebe für das Besondere wurde nicht nur von Monika Görgens durch die besondere Atmosphäre Steinfelds geweckt, sondern ihr Atelier in Blankenheim zog eines Tages Pater Wieslaw vom Kloster Steinfeld und den evangelischen Gemeindepfarrer Christoph Cäsar magisch an. Nach außen erscheinend eher zufällig, landeten die beiden Herren eines Tages im Atelier von Monika Görgens und die Farben und Motive und das ganz außerordentliche Ambiente ließen sie nicht mehr los.

Sehr schnell erkannten die beiden Herren Ähnlichkeiten der ländlichen Motive in den Bildern von Monika Görgens und ihrer eigenen Heimat, dem Kloster Steinfeld. Was lag also näher, als die Fähigkeiten der Künstlerin mit Motiven im Klostergelände in Verbindung zu bringen. Es entstand fast spielerisch die Idee einer eigenen Ausstellung zum Thema „Kloster Steinfeld, gesehen mit den Augen der Kunstmalerin Monika Görgens“

Pforte Kloster Steinfeld – Bild und Foto MG

Das vorläufige Ergebnis der Schaffensperiode zum Thema Kloster Steinfeld der Blankenheimer Malerin Monika Görgens, können die Besucher noch bis zum 31.12.2012 (Silvester) bewundern und die Ausstellung ist dienstags bis freitags von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet –  samstags und sonntags sogar von 12.30 Uhr bis 17.00 Uhr.

Aus der Begrüßungsrede anlässlich der Ausstellungseröffnung von der Reifferscheider Künstlerin und Dozentin Karin Klesy-Wenzler, haben mir folgende Worte besonders gefallen: „So kann man bei den Bildern der Künstlerin  auf eine Entdeckungsreise gehen, wie sie durch Zusammenstellung und Montage neue Zusammenhänge herstellt. Diese steinernen Gemäuer möchten auf den Betrachter einwirken, laden zu einer korrespondierenden Auseinandersetzung ein.

Grün-blauer Ort – Bild und Foto Monika Görgens

So wunderlich die Häuser und Gassen in den Bildern von Monika Görgens erscheinen mögen, sie spiegeln auch die Gefühle wieder, dass die Risiken unserer Zeit und neue gesellschaftliche Strömungen Altbewährtes aus den Fugen geraten lässt.“

****************************

Nun ist die Geschichte aber noch nicht zu Ende, denn es gibt einiges zu berichten zur Vita von Monika Görgens:

Bistro in Paris – Bild und Foto MG

In Düsseldorf geboren, fast 30 Jahre in Köln gelebt und gearbeitet, zwischenzeitlich sogar in Spanien 2 Jahrzehnte die Sonne genossen und unter strahlend blauem Himmel 20 Jahre dort in der fernen Wahlheimat gearbeitet, bevor sie mit Mann und Hund ihre Zelte in Blankenheim aufschlug, war es noch nicht einmal von Anbeginn die Malerei, in der sich Monika Görgens ausdrückte. Sie war jahrelang im Einmaleins der Gestaltung ausgebildet worden und hatte ihre Vorliebe für häusliches Wohlgefühl, gepaart mit ihrer Kreativität im Bereich von Stoffen und Tapeten, ausleben können.

Tonplatte für Außenwand z.B.  von Monika Görgens – Foto Luecke-Bongartz

Später trat dann Ton in ihr Leben, durch den sie ihre Gestaltungskraft in die Welt entließ. Wandmalereien fanden erst in Spanien großen Anklang und ihre Vorliebe dafür kann man bis heute in Blankenheim bewundern. Noch später folgte dann die Aquarellmalerei. Auch großformatige Acrylbilder ließen nicht mehr lange auf sich warten. Mit ihren herrlichen Farben und sinnlichen Formen, den oft leicht gebrochenen Strukturen und dem Tick anders, aber doch noch erkennbar, spricht sie viele Menschen an.
Ihre Werke fordern zur Interpretation auf und zum Dialog über das, was sie in den Betrachtern emotional auslösen. Und nicht selten stoßen die Bilder kritische Denkanstöße an, die sich fruchtbar und belebend entwickeln, wenn man es nur zulässt.

Kreuzgang im Kloster Steinfeld – Bild und Foto MG

Ihre bodenständige Erscheinung und ihr bescheidenes Auftreten, gepaart mit rheinischer Fröhlichkeit ohne laut zu werden, lässt die Mutter von 3 Kindern und beständige Ehefrau sehr authentisch erscheinen und gibt ihren Bildern das zusätzliche Etikett warmer Herzlichkeit und unverwüstlicher Zuversicht mit auf den Weg. Überzeugen Sie sich selbst, das Atelier ist meistens geöffnet und die Künstlerin fast immer vor Ort.

Atelier Görgens,
Rathhausplatz 13,
53945 Blankenheim
Tel.: 02449-91 99 09 – kunstexpo@t-online.de

 

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Neueste Artikel & Beiträge im Bürger Blog Blankenheim:





Ein Kommentar zu “ Monika Görgens – Blankenheimer Künstlerin malt Kloster Steinfeld – Ausstellung noch bis Silvester 2012 ”

  1. Daniela Güntgen sagt:

    Wunderbare, stimmungsvolle Bilder die dem Betrachter einen völlig neuen Eindruck des Klosters vermitteln.

    Aber auch ein Besuch der Galerie in Blankenheim lohnt sich. Alleine die Außenfassade ist es wert länger betrachtet zu werden. In der Galerie erwarten einen farbenfrohe Bilder in dem ganz eigenen Stil von Monika Görgens.

hinterlass einen Kommentar


Get Adobe Flash player